DARSTELLENDES SPIEL

07. NOV 2015 Informationen

Seit dem Schuljahr 2012/13 wird das Fach Darstellendes Spiel alternativ zu den beiden anderen künstlerischen Fächern Musik und Bildende Kunst als Grundfach in der Oberstufe angeboten.

1) Das Fach

Das Fach Darstellendes Spiel (DS) befasst sich praktisch und theoretisch mit Theater, aber auch mit Film. Man lernt, was, warum und wie etwas auf der Bühne wirkt, wie also Bedeutung auf der Bühne entsteht. Dazu gehören der Darsteller mit Stimme, Interaktion mit anderen, Bewegung, Maske und Kostüm, die Requisiten, die Kulisse, der Sound und die Beleuchtung.

In bewegungsreichen, spielerischen Übungen trainieren wir unsere schauspielerischen Fähigkeiten, also Wahrnehmung des anderen, auf ihn reagieren, Körpersprache, Improvisationen etc. Vor allem in Gruppenarbeit lassen wir uns von Texten und Bildern zu unseren szenischen Produkten inspirieren und üben produktive Kritik. Ziel ist es auf der praktischen Seite, selbst zu inszenieren und vor Publikum aufzutreten (zwölfte Klassenstufe).

Auf der theoretischen Seite lernen wir die Kunstform Theater in ihrem historischen und kulturellen Zusammenhang (Theatergeschichte, Theatertheorie) kennen. Natürlich soll das bis zum zeitgenössischen Theater reichen.

2) Ein gewisses Maß wird erwartet, ein gewisses Maß geschult:

- Interesse am Theater, auch an modernen Formen desselben

- Interesse am Gestalten von Szenen und Geschichten

- geistige und körperliche Beweglichkeit

- Offenheit für Neues und Ungewohntes

- Bereitschaft, in Gruppen zu arbeiten

- Auftritt vor Publikum

- Verantwortungsgefühl für sich und andere

- Engagement über den Unterricht hinaus (Proben, Bühnengestaltung,..)

 

  • Verantwortliche & weitere Informationen


    Veranstaltungen & Neuigkeiten

© 2015 Gymnasium Nieder-Olm. Fotos und Grafiken können Bestimmungen der jeweiligen Eigentümer unterliegen.