BILDENDE KUNST

14. MAI 2016 Informationen

Kunst wäscht den Staub des Alltags von der Seele.

                                                                                                                                 Pablo Picasso

 

Das Fach Bildende Kunst wird an unserer Schule von Klasse 5 bis 8 zweistündig unterrichtet, während in Klasse 9 und 10 der normalerweise einstündige Unterricht  jeweils epochal als Doppelstunde stattfindet. In Jahrgangsstufe 11, 12 und 13 wird der Fachunterricht als dreistündiger Grundkurs oder fünfstündiger Leistungskurs angeboten.

Gegenstand des Unterrichts im Fach Bildende Kunst ist die ästhetische Bildung. Wahrnehmen und Gestalten sind die beiden Komponenten, die eng miteinander verknüpft in einer Einheit von Rezeption, Reflexion und bildnerischer Produktion das Fach prägen. So werden historische und aktuelle Phänomene der Kunst und Kultur immer auch im Hinblick auf das eigene Gestalten gesehen.

Eine Vielzahl an Arbeitsbereichen, wie etwa Grafik, Plastik, Architektur, Design, Medien, Objektanalyse, Interpretation, Werken oder Schrift sollen zu grundlegenden Schlüsselqualifikationen im Fach Bildende Kunst führen: Assoziationsfähigkeit, Kreativitätsförderung, Genussfähigkeit oder Lebensbewältigung in einer multikulturellen Gesellschaft. Außerschulische Lernorte, wie etwa Museen oder Galerien, werden durch Unterrichtsgänge und Exkursionen in den Lernprozess miteinbezogen.

Zum besseren Überblick der Lerninhalte/Themen sind in der anhängenden Kunstgalerie exemplarisch Arbeitsergebnisse aus allen Klassenstufen ausgestellt. Ebenfalls zeugen die Ordner Projekte und Preise/Wettbewerbe von einer oftmals fächerübergreifenden oder außerunterrichtlichen intensiven und erfolgreichen kreativen Arbeit unserer Schüler.

© 2015 Gymnasium Nieder-Olm. Fotos und Grafiken können Bestimmungen der jeweiligen Eigentümer unterliegen.