GESCHICHTE

17. MRZ 2016 Informationen

Das Fach Geschichte im Überblick

Inhalte und Rahmenbedingungen

Das Fach Geschichte steht für Schülerinnen und Schüler ab dem 7. Schuljahr auf dem Lehrplan. Bis zur 10. Klasse werden im Rahmen des regulären Unterrichts historische Kenntnisse von der Vorgeschichte bis in unsere Zeit vermittelt.

Ab der 11. Klasse bis zum Abitur erfolgt dann ein vertiefter Zugang zu historischen Fragestellungen von der Antike bis zur Moderne. Grund- oder Leistungskurs unterscheiden sich im zeitlichen Umfang des Unterrichts und damit auch in Intensität und Auswahl inhaltlicher Schwerpunkte.

Wichtige Ziele des Geschichtsunterrichts

Im Geschichtsunterricht werden den Schülerinnen und Schülern wesentliche historische Kenntnisse vermittelt und somit auch ein Beitrag zur politischen Bildung geleistet. Einige der wichtigsten Leitgedanken des Geschichtsunterrichts sollen dies verdeutlichen:

Geschichte bewegt sich in Raum und Zeit. Die Zeit ist eine ordnende Einheit der Geschichte.

Geschichtliche Ereignisse sind einmalig und nicht wiederholbar.

Geschichte ist komplex. Ereignisse bedingen sich gegenseitig und beeinflussen einander.

Geschichte wirkt bis in die Gegenwart. Die Gegenwart kann mit Hilfe der Geschichte besser verstanden werden.

Geschichtliches Wissen hilft Lösungen für aktuelle Probleme zu finden.

Geschichte hat Modellcharakter. Möglichkeiten und Grenzen menschlichen und politischen Handelns werden durch Geschichte verdeutlicht.

Geschichte ermöglicht Einsicht in die Vielfalt menschlichen Handelns. Individuelle Erfahrungen werden durch historische Kenntnisse erweitert.

Geschichte eröffnet Perspektiven und regt zur Toleranz an. Menschliches Handeln wird durch das Aufzeigen historischer Zusammenhänge verstehbar.

© 2015 Gymnasium Nieder-Olm. Fotos und Grafiken können Bestimmungen der jeweiligen Eigentümer unterliegen.