Rent a Jew!

15. MRZ 2019 Aktuelles

„Kennen Sie einen Juden? Nein?! Mieten Sie einen!“ 

Auf diese humorvolle Art und Weise bietet die Organisation „Rent a Jew“ an, mit jüdischen Mitbürgern ins Gespräch zu kommen. Denn in Deutschland leben heute nur etwa 100 000 Juden und die wenigsten von uns kennen einen Juden persönlich. Also haben die beiden Religionsgruppen der Ganztagsklassen 6gG und 6hG, die sich ausführlich mit dem Judentum beschäftigt hatten, zwei Referenten aus der jüdischen Gemeinde in Mannheim ins GYMNO eingeladen – beziehungsweise „gemietet“. Einen ganzen Vormittag standen Herr Michael Friedman und Frau Miriam Marhöfer Rede und Antwort. Mit einer großen Kiste reisten beide an: Kippas durften wir anprobieren, Gebetsriemen und Gebetmantel anlegen, koschere Snacks kosten, hebräische Bücher von hinten nach vorne durchblättern... 

Das Spannendste jedoch waren die persönlichen Geschichten unserer Gäste. Auf dem Smartboard schauten wir Familienfotos der letzten Hochzeitsfeier oder eines religiösen Festes an und wurden so hineingenommen in den jüdischen Alltag in Deutschland. 

„Sind Sie schon mal als Jude beleidigt worden?“ „Haben die Nazis Ihre Eltern ermordet?“ „Nervt es Ihre Freunde, wenn Sie immer koscher essen?“ Alle Fragen waren erlaubt und wurden mit großer Offenheit beantwortet. Wir sind sehr dankbar für diesen interessanten Besuch und haben sicherlich nicht zum letzten Mal einen Juden „gemietet“!

Text/Fotos: Sabine Heß


Weitere Bilder zu diesem Beitrag:

© 2015 Gymnasium Nieder-Olm. Fotos und Grafiken können Bestimmungen der jeweiligen Eigentümer unterliegen.