Mittags Siesta - Abends Fiesta

12. APR 2019 Aktuelles

8 Tage, 2 Lehrer, 20 Schüler/innen. Der jährliche Spanienaustausch, geleitet von Frau Thees und Herrn Rieger, stand mal wieder an. Und es war - trotz diverser Komplikationen (z.B. Schüler unterschätzten die Größe des Frankfurter Flughafens, oder ein Koffer kam nicht an) - insgesamt toll!


Mit dem Flugzeug reisten wir in die schöne Stadt Tarragona, wo uns unsere Austauschschüler/innen erwartungsvoll empfingen.Da wir sie schon von ihrem Besuch in Deutschland kannten, war es ein freudiges Wiedersehen unter Freunden.

Es war natürlich ein kulturell sehr wertvoller Austausch und für unsere Sprachkenntnisse sehr fördernd. Neben Spanisch spricht man in der Region Katalonien auch Katalanisch, eine Art Mischung aus Französisch, Italienisch und Spanisch. Auch der Unabhängigkeitswunsch vieler Katalanen, eine große politische Debatte, wurde thematisiert, und je nach Gastfamilie bekamen wir dazu verschiedene Eindrücke. Am Ende war uns der Spaß, der uns trotz politischen und kulturellen Unterschieden verbindet, dann doch am wichtigsten.
Auf dem Programm standen Stadtführungen, Klettern, Strandbesuche, Menschentürme... Was? Menschentürme, "Castells", ist ein traditioneller südländischer Sport. Einer der Deutschen durfte sogar selbst mitmachen! Außerdem stand ein Besuch in Barcelona an, eine unglaublich schöne Stadt!

Trotz Programmpunkten hatten wir überall auch reichlich Freizeit, um die spanische Lebensweise kennenzulernen. Unsere AustauschschülerInnen zeigten uns ihre Stadt, ihr Essen (mit viel Olivenöl!), ihre Freunde und ihre Hobbys. Nach der Siesta am Mittag, die einige von uns tatsächlich machten, gab es abends eine Fiesta mit neugewonnenen Freunden! Letztendlich kann ich den Austausch von Frau Thees und Herrn Rieger nur empfehlen. Viele von uns planen sogar schon, wann wir unsere spanischen Freunde wieder besuchen können.

¡Adiós! oder Adeu! auf Katalanisch :)

Text und Fotos: Mathilde Muno


Weitere Bilder zu diesem Beitrag:

© 2015 Gymnasium Nieder-Olm. Fotos und Grafiken können Bestimmungen der jeweiligen Eigentümer unterliegen.