Englandfahrt der 9. Klassen

05. AUG 2019 Aktuelles

Vom 19.5. bis 24.5. stand für die neunten Klassen die traditionelle Englandfahrt auf dem Programm. Der Startschuss erfolgte bereits frühmorgens: Am Sonntag um 6:00 Uhr machten sich die drei Busse mit über 200 Schülerinnen und Schülern inklusive Lehrkräften auf den Weg gen Hastings in Südengland, wo die Gruppe am frühen Abend eintraf und die Schülerinnen und Schüler von ihren Gastfamilien aufgenommen wurden.

Der folgende Montag ermöglichte zunächst die Erkundung der durch den „Battle of Hastings“ bekannten Stadt, so standen beispielsweise das Hastings Aquarium, Hastings Castle, die Smuggler Caves oder der East Hill auf dem Programm.

Am Dienstag ging es zum erstem Mal nach London, wo die Gruppe bei herrlichem Sonnenschein am Nullmeridian im Greenwich Park startete und nach unterhaltsamer Bootsfahrt über die Themse schließlich Westminster erreichte. Eine neunzigminütige Tour führte die Schülerinnen und Schüler schließlich zu vielen der unzähligen Sehenswürdigkeiten der britischen Hauptstadt.

Der Mittwoch stand zunächst im Zeichen der spektakulären Küstenwanderung von Birling Gap nach Eastbourne auf den berühmten Kreidefelsen Südenglands. Anschließend führte die Fahrt in das größte und bekannteste Seebad des Vereinten Königreichs, Brighton.

Zum Abschluss der Klassenfahrt stand ein erneuter Besuch Londons an. In Kleingruppen besuchten die Schülerinnen und Schüler unterschiedliche Destinationen wie die National Gallery, das British Museum, das Science Museum, das Wembley Stadion oder das London Eye, immerhin viertgrößtes Riesenrad der Welt. Zudem belegte eine Gruppe einen Workshop in Shakespeares berühmtem Globe Theater. Um 20:00 Uhr  erfolgte an der O2 Arena die Rückfahrt nach Nieder-Olm, das man, mehr oder weniger ausgeschlafen, am Freitagmorgen erreichte.  

Text : Patrick Weber

Fotos: Anja Kemmerzell, Denise Pöppler, Ulrike Kraff, Patrick Weber


Weitere Bilder zu diesem Beitrag:

© 2015 Gymnasium Nieder-Olm. Fotos und Grafiken können Bestimmungen der jeweiligen Eigentümer unterliegen.