CodeNight

27. NOV 2019 Aktuelles

Etwa 50 Schülerinnen und Schüler des Gymno versammelten sich am 6. November zur vierten CodeNight, um unter der Anleitung engagierter Eltern für zwei Stunden in die Welt des Programmierens einzutauchen. 

Im ersten Projektraum drehte sich alles um das Sirpinsky-Dreieck, das die vier Teilnehmerinnen regelrecht zum Leben erweckten. Schon nach knapp einer Stunde bestaunten sie gemeinsam, wie anhand ihrer SNAP-Programmierung Dreiecke entstanden und in selbstdefinierten Farben und Bewegungen in Spiralen und Feuerwerke verwandelten.

Auf den zweiten SNAP-Workshop gab es einen regelrechten Run – über 30 Teilnehmer wollten ihr eigenes Airhockeyspiel programmieren. Zusätzliche Herausforderung war der teilweise sehr unterschiedliche Kenntnisstand, aber Dank der strukturierten und geduldigen Anleitung des Kursleiters konnten alle folgen. Mehrere zusätzliche Co-Trainer konnten bei individuellen Problemen direkt am Gerät unterstützen, so dass schließlich auf jedem Bildschirm der Puk munter hin-und hergespielt werden konnte. 

Eine dritte Gruppe widmete sich dem Thema RasperryPi. Neben einer Einführung in die Administration des Systems konnten sich die Teilnehmer hier einen Überblick über die Programme verschaffen und individuelle Fragen zu Ausprägemöglichkeiten diskutieren.

Am Ende des Abends kam von allen Workshops sehr positive Rückmeldungen, explizite Wünsche nach einer höheren Frequenz, Folgekursen oder vielleicht sogar einer eigenen Programmier-AG zeugen von dem Interesse an diesem Thema und der Dankbarkeit, das diese CodeNight angeboten wird. 

Fazit des Abends: Es hat sich absolut gelohnt!

 

Text und Fotos: SEB


Weitere Bilder zu diesem Beitrag:

© 2015 Gymnasium Nieder-Olm. Fotos und Grafiken können Bestimmungen der jeweiligen Eigentümer unterliegen.