iPad-FAQ: Häufige Fragen

03. OKT 2020 Informationen

In diesem Artikel möchten wir allen Mitgliedern unserer Schulgemeinschaft helfen, indem wir versuchen die wichtigsten Fragen zu klären und zu erklären. Die Fragen sind nach der Häufigkeit geordnet, in der Sie an das Digitalteam herangetragen wurden.

Wichtiger Hinweis: Bei den Geräten handelt es sich explizit nicht um Schulgeräte. Es handelt sich um private Geräte der Schülerinnen und Schüler (resp. der Erziehungsberechtigten), die vom Kreis Mainz-Bingen bereitgestellt und über die Schule verteilt werden. Natürlich versuchen wir Sie so gut es geht zu unterstützen, bitten aber auch um Verständnis, dass uns auf dieser Grundlage auch starke Grenzen gesetzt sind.

 


  1. Wer ist für die Wartung des Geräts verantwortlich?
  2. Wann werden bisher nicht gelieferte Geräte und Stifte ankommen?
  3. Ich habe bislang kein iPad bestellt, kann ich das noch tun?
  4. Wie werden Nutzungsverstöße durch die Lehrkraft geahndet?
  5. Bedeutet die Nutzungsvereinbarung für DEG, dass ein Lehrer einfach jedes Gerät immer prüfen darf?
  6. Werden meine Geräte von der Schule gegen Diebstahl geschützt oder gar ge-/ versichert?
  7. Muss mein iPad eine Apple-Id haben, damit ich damit arbeiten kann?
  8. Kann ich das Tablet auch wieder in die Werkseinstellungen zurück setzen?
  9. Können Tablets, Kabel und Stifte personalisiert werden?
  10. Verfügt das Internet in der Schule über einen Jugendschutz-Filter?
  11. Kann ich das iPad auch mit der Familienfreigabe verwalten?
  12. Kann ich auch mit einem eigenen (nicht Leih-Gerät) ins Schul-WLAN?
  13. Ich habe manchmal keinen Empfang / schlechten WLAN-Empfang in manchen Räumen!
  14. Probleme beim Verknüpfen von Apple-Pencil und Logitech-Crayon
     

 

1. Wer ist für die Wartung des Geräts verantwortlich?

Grundsätzlich sind die Schülerinnen und Schüler (resp. deren Erziehungsberechtigte) selbst für Wartung und Instandhaltung der Geräte verantwortlich. Bei technischen Problemen, die wir im Rahmen einer Beratung nicht lösen können, ist der Kreis der richtige Ansprechpartner.
 

2. Wann werden bisher nicht gelieferte Geräte und Stifte ankommen?
Bisher haben wir hierzu noch keine Information. Wir melden uns sofort bei den betreffenden Personen, sobald die Geräte uns erreichen und sorgen für eine Zustellung. Bitte sehen Sie davon ab, bei den Sekretariaten hierzu nachzufragen.

 

3. Ich habe bislang kein iPad bestellt, kann ich das noch tun?
Es ist weiterhin möglich, einen Antrag zur Ausleihe eines iPads an die Kreisverwaltung zu stellen. Eine Abgabefrist für einen Antrag gibt es nicht mehr. Um ein iPad für Ihre Tochter oder Ihren Sohn zu erhalten, müssen Sie folgende Schritte durchführen:

  1. Füllen Sie die beigefügte Nutzungsvereinbarung aus und unterschreiben Sie diese an den entsprechenden Stellen.
  2. Füllen Sie das SEPA-Lastschriftmandat aus und unterschreiben dieses ebenfalls an den entsprechenden Stellen. Eltern von Schülerinnen und Schüler für die Lernmittelfreiheit besteht, benötigen das SEPA-Lastschriftmandat nicht. Hier ist ein entsprechender Nachweis für die Lernmittelfreiheit beizulegen (Bewilligung von Gewährung von Lernmittelfreiheit vom …). 
  3. Senden Sie die Nutzungsvereinbarung, das SEPA-Lastschriftmandat bzw. den Nachweis der Lernmittelfreiheit an die Kreisverwaltung Mainz-Bingen zurück. Verwenden Sie hierzu bitte die zweite Seite des SEPA-Lastschriftmandats. Gerne können Sie die Dokumente auch in digitaler Form an Digitaloffensive@mainz-bingen.de senden. Im Betreff sollte angegeben werden: "iPad - Gymnasium Nieder-Olm“.

 

4. Wie werden Nutzungsverstöße durch die Lehrkraft geahndet?
Verstöße ahnden die Kolleginnen und Kollegen eigenverantwortlich selbst. Das kann von den klassischen pädagogischen Maßnahmen bis zum (zeitlichen oder vollständigen) Verlust des Privilegs der DEG-Nutzung in der Schule reichen. Hier unterscheiden sich die Maßnahmen nicht von den bisherigen Regelungen zu Ablenkungen wie z.B. durch Smartphones.


5. Bedeutet die Nutzungsvereinbarung für DEG, dass ein Lehrer einfach jedes Gerät immer prüfen darf?
Nein - Überprüfungen werden nur anlassbezogen durchgeführt. Anlässe wären z.B. das vermutete Mitschneiden / Filmen von Unterricht oder Aufnehmen von Personen, die nicht zugestimmt haben, sowie die Verbreitung von jugendgefährdenden Inhalten. Im Zweifel wird das Gerät eingezogen und zusammen mit den Erziehungsberechtigten nach Unterrichtsende geprüft.


6. Werden meine Geräte von der Schule gegen Diebstahl geschützt oder gar ge- /versichert?

Die Schule übernimmt grundsätzlich keine Gewähr für die Sicherung von privaten Geräten. Es können aber individuelle Maßnahmen zusammen mit der Klassenleitung ergriffen werden. Angebote sind hier z.B. ein Ordnungsdienst, der wechselnd in der Pause in den Räumen bleibt oder sonstige Absprachen. Hieraus lässt sich aber keine Gewähr ableiten. Wir bitten um Verständnis, dass das für die Schulgemeinschaft gerade angesichts der aktuellen Situation (lüften mit offenen Türen ...) nicht leistbar ist. Die Geräte sind nicht versichert - im Zweifel schließen Sie bitte selbst eine Versicherung für die Geräte ab.


7. Muss mein iPad eine Apple-Id haben, damit ich damit arbeiten kann?
Nein - eine Id ist hier nicht verpflichtend. Sie können den Punkt mit der Id in der Abfrage bei der Installation übergehen. Allerdings steht Ihnen dann auch nicht die Möglichkeit zur Verfügung selbst Apps auf das Gerät zu laden und manche Dienste können nicht genutzt werden. Bei Konflikten mit bestehenden Ids raten wir Ihnen dazu eine neue, exklusiv für die Schule zu nutzende Id anzuschaffen, auf die z.B. auch die Erziehungsberechtigten Zugriff haben. Die grundlegenden, für den Schulbetrieb wichtigen Apps werden aber vom Kreis in Abstimmung mit der Schule vorinstalliert.


8. Kann ich das Tablet auch wieder in die Werkseinstellungen zurück setzen?
Ja, das ist jederzeit über die Einstellungen im iPad möglich. Nach dem Zurücksetzen startet der Installationsprozess dann erneut. Alle Infos dazu finden Sie im Dokument der Kreisverwaltung in der rechten Download-Leiste. Beachten Sie auch, dass ein Zurücksetzen auch evtl. von Ihnen eingestellte Beschränkungen entfernt. Kontrollieren Sie daher von Zeit zu Zeit die Einstellungen des DEG Ihres Kindes.


9. Können Tablets, Kabel und Stifte personalisiert werden?
Das ist grundsätzlich möglich - hierzu können Sie ablösbare Klebe-Etiketten verwenden. Das iPad zeigt auch die zugewiesene Nummer auf dem Sperr-Bildschirm. Auch hierüber ist eine Zuordnung möglich, wenn Sie diese Nummer notieren. Die Stifte sollten markiert werden, damit sie eindeutig dem Besitzer zugeordnet werden können.


10. Verfügt das Internet in der Schule über einen Jugendschutz-Filter?
Die Einstellungen des Internets werden über die Kreisverwaltung geregelt und liegen außerhalb des Zugriffs unserer Schule. Bis dieser Punkt abschließend geklärt ist, gehen Sie davon aus, dass der Zugriff vollständig frei ist. Ggf. müssen Sie selbst eine Jugendschutz-App installieren oder das Tablet entsprechend konfigurieren.


11. Kann ich das iPad auch mit der Familienfreigabe verwalten?
Hier würden wir Ihnen raten einmal auf den allgemeinen Apple-Seite zu schauen. Diese Seiten können Ihnen dabei helfen: https://support.apple.com/de-de/HT201088 Unter „Teilen Starten“ wird dort erklärt, wie Sie die Familienfreigabe verwenden: https://support.apple.com/de-de/HT201060


12. Kann ich auch mit einem eigenen (nicht Leih-Gerät) ins Schul-WLAN?
Das ist leider (aktuell) nicht möglich. Auch von unserer Seite aus würden wir präferieren, den Zugang für alle freizugeben. Daher kurz zum Hintergrund: Die Ausleih-Geräte werden vom Kreis gleich für den Einsatz im Schul-WLAN samt dem zugehörigen WLAN vorkonfiguriert. Das bedeutet, dass diese sofort im Schulgebäude online sind und gleichzeitig nachvollziehbar ist, wer was mit welchem Gerät aufgerufen hat. Bei privaten Geräten sind wir leider aktuell weder technisch noch personell in den Lage die gleiche Form von Managing der Geräte und Nachvollziehbarkeit zu gewährleisten. Sollten sich hier neue, machbare Wege eröffnen, werden wir diese natürlich gehen.
 

13.Ich habe manchmal keinen Empfang / schlechten WLAN-Empfang in manchen Räumen!
Aktuell sind ca. 85-90% des Schulgebäudes ausgeleuchtet und verfügen über einen stabilen Empfang. Damit wir auch die restlichen Teile des Gebäudes ausleuchten können, benötigen wir noch weitere WLAN-Geräte, die wir nach und nach installieren. Das kann jedoch noch etwas dauern, da diese Geräte sehr teuer sind und auch passend eingebunden werden müssen.

 

14. Probleme beim Verknüpfen von Apple-Pencil und Logitech-Crayon
Wenn man einen Apple Pencil mit dem iPad verknüpft, erkennt es danach den Logitech Crayon nicht mehr. Keine Angst: Der Stift funktioniert aber noch :) Entkoppeln Sie den Apple-Pencil wieder. Gehen Sie dazu über Einstellungen / Bluetooth / Geräte. Weitere Hinweise zum Logitech-Crayon finden Sie in der Anleitung zum Stift: https://www.logitech.com/assets/65523/logitech-crayon.pdf, S. 5 + 6

© 2015 Gymnasium Nieder-Olm. Fotos und Grafiken können Bestimmungen der jeweiligen Eigentümer unterliegen.